Deutsch
Deutsch English

Hoch hinaus in der Qualität

Leichtbauwerkstoffe präzise bearbeiten

Die Luft- und Raumfahrtbranche macht keine Kompromisse bei der Sicherheit. Deswegen werden im Flugzeugbau schon lange Werkzeuge von LUKAS eingesetzt. Im Zuge unserer langjährigen Tätigkeit sind viele für diese Industrie optimierte Werkzeuge entstanden.

In der Luft- und Raumfahrt finden alle Arten von LUKAS-Werkzeugen Verwendung. Neben Schleif- und Polierwerkzeugen gehören dazu Fräser und Bohrer. Solche Werkzeuge bearbeiten auch die wichtigste Komponente des Flugzeugs: das Triebwerk. Bei der Fertigung von Turbinenschaufeln, Triebwerksgehäusen und Brennkammern nutzen Hersteller unsere Werkzeuge. Auch beim Finish von Kabinenteilen und der Lackiervorbereitung von Tragflächen bewähren sich LUKAS-Werkzeuge.

Zu den typischen Werkzeugen von LUKAS für die Luft- und Raumfahrt gehören zum Beispiel:

  • Flexible Schleif- und Polierstoffe
  • Fächerschleifscheibe V2 Power
  • Schleifstifte
  • Polierteller P6PT

Speziell für die Anforderungen der Luft- und Raumfahrtindustrie haben wir flexible Schleif- und Polierstoffe mit Siliziumcarbid (SiC) als Schneidstoff entwickelt. Diese Schleifmaterialien bearbeiten die im Flugzeugbau verwendeten Leichtbauwerkstoffe, insbesondere Aluminium, Titan, Nickelbasislegierungen und Verbundwerkstoffe. Glas, Keramik, hochwarmfeste Stähle und Kunststoffe lassen sich damit ebenfalls schleifen. Ein Vorteil dieses Schleifmaterials ist ein sehr geringer Wäremstau, was wärmebedingten Verzug verhindert. Diese Schleifstoffe sind lieferbar als Schleiflamellenteller, Schleiffächer und Schleifblätter.

Zu den in der Luftfahrtindustrie verbreiteten SIC-Werkzeugen gehört der Schleifleinenfächer SFC Siliciumcarbid. Dieses vielseitige Werkzeug lässt sich zum Entrosten, Entgraten, Verputzen, Effekt- und Flächenschleifen verwenden. Der Schleifvliesfächer SFV Siliciumcarbid wird auf den gleichen Materialien gerne für Arbeiten wie Mattieren, Satinieren, Polieren, Reinigen und den Endschliff genutzt. 

Fächerschleifscheibe V2 Power

Die Fächerschleifscheibe V2 Power wird in der Flugzeugindustrie wegen ihrer hohen Schleifleistung durch die fächerartige Anordnung der Schleiflamellen geschätzt. Dabei verwenden die Betriebe vor allem den Typ „Alu“ mit Siliziumcarbid als Schneidmaterial. Denn diese Schleifscheibe eignet sich für die Schweißnahtvorbereitung bei Aluteilen, die Endbearbeitung von Aluminium – und sie bearbeiten sämtliche Faserverbundwerkstoffe wie CFK und GFK. Damit kann die Fächerschleifscheibe V2 Power genau das, was die moderne Flugzeugindustrie von einer Schleifscheibe erwartet.

Im Flugzeugbau wird in großem Umfang Aluminium verarbeitet. Bei der Bearbeitung dieses Werkstoffs setzen sich die Poren von Schleifwerkzeugen oftmals schnell zu. Bei unseren  Schleifstiften für NE-Metalle tritt dieser Effekt durch die spezielle Gefügestruktur kaum auf. So erfolgen das Entgraten, Nachbearbeiten und der Endschliff von Oberflächen störungsfrei bis zum Abschluss der Arbeiten.

Mit dem Polierteller P6PT lässt sich einfach die gewünschte hohe Oberflächenqualität erzielen. Er reinigt Metallflächen aller Art und entfernt dabei Kratzer. Wegen des kühlen Schliffs und der geringen Funkenbildung ist diese Schleifscheibe für die Luft- und Raumfahrtindustrie zugelassen. Dadurch lassen sich mit diesem Schleifteller große Flächen im Flugzeugbau ebenso zügig wie schonend schleifen.